Skip to content

Der Einsatz von Biopharmazeutika [Hier zu Teil 1 der Reihe] eröffnet für Patienten verschiedenster Indikationsbereiche völlig neue Therapiemöglichkeiten. Um mit den Healthcare Professionals in Facharztpraxen und Kliniken ins Gespräch zu kommen, erlangt ein spezielles Job-Profil nun besondere Bedeutung: die Medical Science Liaison Manager (MSL).

Ashfield hat in den vergangenen Jahren bereits eine Vielzahl biopharmazeutischer Produkte beim Markteintritt begleitet und weiß, welche fachlichen und persönlichen Fähigkeiten besonders wichtig sind: MSL sollten über gute wissenschaftliche Kenntnisse verfügen – oder bereit sein, sich diese zügig und fortwährend anzueignen. Können sie auch komplexe Zusammenhänge und Studienergebnisse prägnant und schlüssig kommunizieren, hilft ihnen das im Gespräch mit den medizinischen Experten. Genauso wichtig sind gute englische Sprachkenntnisse und ein Verständnis für klinische Pfade und Beschaffungsprozesse in Praxis oder Klinik. Und nicht zuletzt braucht es profunde IT-Kenntnisse, weil die Interaktion mit den Verschreibern oder Apotheken immer häufiger via Video-Telefonie erfolgt.

Je nach Indikationsgebiet sind oft gänzlich neue Market-Access-Strategien erforderlich. Im Bereich seltener Erkrankungen (Rare Diseases) etwa kommt es darauf an, ÄrztInnen für bestimmte Symptome zu sensibilisieren, damit mehr Patienten in einen neuen Diagnose- und Therapiepfad gelotst werden können. Im Bereich Onkologie wiederum ist es essentiell, den Healthcare Professionals einen ersichtlichen Mehrwert zu bieten, denn Onkologen stellen seit langem immer weniger Zeit für Pharmareferenten zur Verfügung.

Der Außendienst-Mitarbeiter der Zukunft muss neue Zusammenhänge erklären können: Weil beispielsweise bei jeder Brustkrebspatientin unterschiedliche molekulare Mechanismen im Krankheitsgeschehen involviert sind – und es nun zielgerichtete molekulare Therapien dafür gibt – werden auch die Patientenpopulationen immer kleiner. Die „richtigen Patienten“ beschreiben zu können, erfordert sowohl medizinisches als auch kommunikatives Know-how.

Ashfield hat eine Vielzahl solcher Projekte begleitet, innovative Produkte in den Markt gebracht und bestehende Patientenunterstützungsprogramme neu aufgestellt. Den sich wandelnden Anforderungen der Branche und dem steigenden Bedarf an Medical Science Liaison begegnen wir mit unserem starken Recruiting-Team und zahlreichen Weiterentwicklungs- und Trainingsmöglichkeiten für unsere Außendienst-MitarbeiterInnen.

Gehören vielleicht auch Sie bald zu uns? Bleiben Sie auf dem Laufenden und diskutieren Sie mit uns auf Xing oder LinkedIn

Sie interessieren sich für das Thema und sind auf der Suche nach einem Job in diesem Bereich. Schauen Sie doch mal hier

Kontakt